Andreas Winkelmann – Tief im Wald und unter der Erde

Inhalt

In „Tief im Wald und unter der Erde“ geht es um Melanie Meyer. Seit ihre vier Freunde an der Bahnschranke einen rätselhaften Unfall hatten, ist sie panisch, wenn sie sich dem Übergang nähert. Irgendetwas stimmt hier nicht!
Als Jasmin Dreyer kurz darauf verschwindet und ihr Fahrrad an der einsamen Stelle gefunden wird, ist Melanie eine wichtige Zeugin. Zwar wertet ihre Mutter Melanies Gefühl ab, doch die Polizei nimmt sie ernst. Wo ist Jasmin? Und was steckt hinter dem furchteinflößenden Wesen, das gesehen wurde?

Meinung

Nele Karminter und ihr Team ermitteln, darunter auch Neles Partnerin Anou. Die beiden sind sympathisch, bleiben aber als Protagonisten zu blass. Mit „Bleicher Tod“ gibt es eine Fortsetzung und ich hoffe, dass sie dort mehr Kontur bekommen.
Stellenweise handeln mir die Figuren etwas leichtsinnig, beispielsweise sind Frauke und Anou doch sehr unvorsichtig.

Die Story ist extrem spannend und fesselnd. Unvorhersehbare Ereignisse, Wendungen und blutige Szenen halten den Leser bei Laune.

Den Schreibstil des Autors mag ich sehr. Er hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Was mich allerdings doch teilweise im Lesefluss gestört hat, waren die Rechtschreibfehler. Insbesondere, wenn es um das / dass geht, fehlt mir das Lektorat.

Fazit

Beklemmend!

4/5!

Tief im Wald und unter der Erde: Ein Fall für Nele Karminter – Thriller

Eine Antwort

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.