Jane Casey – Die Vermissten

Inhalt „Die Vermissten“

Vor 16 Jahren verschwand Sarahs Bruder. Heute wird sie daran mit aller Macht erinnert: Beim Joggen stößt die Lehrerin auf eine Leiche. Es ist eine Schülerin von ihr. Sarah gerät in „Die Vermissten“ in den Fokus der Ermittlungen – und recherchiert selbst, um die Wahrheit zu finden.

Spannend!

Der Thriller ist wirklich sehr spannend. Die ersten knapp 200 Seiten habe ich am Stück und ohne jede Unterbrechung verschlungen. Die Autorin schreibt absolut mitreißend. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen.

Die Geschichte besteht aus mehreren Strängen. Zum einen wird das Hier und Heute, der Leichenfund, thematisiert, zum anderen das Verschwinden von Charlie damals. Das große Ganze ist sehr gelungen, beide Fäden haben mich gefesselt.

Die Protagonistin erschien mir unheimlich nett. Eine sympathische Person, die gut gezeichnet ist. Ich konnte mit ihr fühlen und wollte sie am liebsten beschützen. Die Verdächtigungen gegen sie haben auch mich getroffen. Wie wird alles ausgehen?

Es gibt ein paar blutige Szenen und auch der Schluss kommt recht brutal daher. Die Schilderungen sind ziemlich detailliert und nichts für allzu schwache Nerven. Für mich war aber alles im Rahmen.

Insgesamt ist die Story nachvollziehbar, undurchsichtig und absolut spannend! Ich möchte unbedingt mehr von der Autorin lesen.

Fazit

512 Seiten, die nur so dahinfliegen! Super!

5/5!

Die Vermissten: Thriller

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.