Mareike Fallwickl – Dunkelgrün fast schwarz

Ich hatte mich sehr auf „Dunkelgrün fast schwarz“ gefreut, aber es war leider so gar nicht meins.

Stil

Den Schreibstil mochte ich zunächst sehr gerne, er ist ausschmückend, ungewöhnlich, aber im positiven Sinne. Dann wurde es zunehmend nervig. Die Wortwahl war gewollt derb, „fi(ken“ liest man beispielsweise hier und da und überall – und immer passiert es aus den schlimmsten Gründen. Es war anstrengend. Es wird eine Stimmung erzeugt damit, ja, aber keine, auf die ich Lust gehabt hätte. Leider bleibt all das aber bis zum bitteren Ende erhalten.

Dass die Erzählung immer wieder zwischen den Personen und Jahren wechselt, fand ich überraschenderweise gut. Oft mag ich das nicht so gerne, aber hier war es passend.

Figuren

Zu den Figuren konnte ich leider keine Bindung aufbauen. Überhaupt gar keine. Im Prinzip war mir alles, was ich da gelesen habe, völlig egal. Und das ist so schade. Ich liebe es, was Geschichten auslösen können, ich liebe es, wenn man mit den handelnden Personen auf etwas hinfiebert, wenn man berührt wird von den Worten und dem, was dahintersteht. Aber hier waren es einfach nur Figuren, nichts, was mir hätte nahegehen können, null.
Moritz’ Farbensehen war potentiell interessant, generell ist er ein guter Kerl,

„… aber ein Herz wie seins, das bleibt gut, und wenn noch so viele Leute hineinschneiden. Manche machen ihr Ding, ohne einem anderen zu schaden. So einer ist Motz. Es war nur ein Zufall, ein Unglück, dass er Raf begegnet ist. Das Schlimmste vielleicht, was ihm je geschehen ist.“ (S. 364),

aber es überzeugt halt alles nicht, wenn man ihn nicht ernst nehmen kann.

Fazit

Ich freue mich, dass so viele das Buch mögen. Wirklich. Auch ich mochte ja beispielsweise den Schreibstil. Aber mir war es an vielen Stellen zu vulgär und vor allem konnte es mich nicht berühren, weil die Figuren für mich bloß Figuren blieben, weil sie nicht zu mir durchkamen.

2/5!

Dunkelgrün fast schwarz (Debütromane in der FVA)

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.