Nicci French – Seit er tot ist

Inhalt

Ellie ist ratlos: Ihr Mann Greg kam bei einem Autounfall ums Leben. Das ist aber nicht alles, denn neben ihm saß eine Unbekannte, die mit in den Tod gerissen wurde. Wer war sie? Ellie ist überzeugt, dass es eine Erklärung geben wird – Greg war ihr nicht untreu! Als ihr in „Seit er tot ist“ eine Nachricht in die Hände fällt, kommen ihr jedoch Zweifel…

Handlung

Der Klappentext klang so gut, auch meine Inhaltsangabe finde ich vielversprechend – aber leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt.

Mein erstes Problem ist, dass viel zu wenig passiert. Es hätte mehr Handlung bedurft! Zwar ist der Einstieg gut, man findet sich sofort mittendrin wieder, der Unfall ist geschehen, es könnte jetzt so richtig los gehen. Doch es passiert erst einmal gar nichts. Langeweile kommt auf. Bis zur Mitte habe ich mich gekämpft, es zog sich ewig. Bis hierhin ist es allenfalls ein öder Roman, aber ganz sicher kein Thriller.

Ende

Das Ende hat mich etwas versöhnlich gestimmt. Das letzte Drittel nimmt an Fahrt auf und endlich kommt man auch als Leser dazu, ein bisschen zu rätseln. Was ist passiert? Schließlich wird es doch noch spannend. Aber viel kommt natürlich nicht mehr, der Großteil des Buches ist ja schon gelesen.

Immerhin wird hier der Roman doch noch zu einem Thriller. Ein wenig zumindest. Aber ein gutes Ende ist nicht alles, ganz im Gegenteil. Überraschend, dass ich es überhaupt bis dorthin geschafft habe.

Fazit

Braucht ewig, um in Fahrt zu kommen, hat viele Längen.

2,5/5!

Seit er tot ist: Thriller

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.