Alles nur geklaut – Austin Kleon

Inhalt

Nichts ist neu, alles schon dagewesen – und das ist okay, sagt Austin Kleon in „Alles nur geklaut – 10 Wege zum kreativen Durchbruch.“ Plagiieren ist verboten, kopieren, um zu üben, ist erlaubt. In seinem Buch verrät uns der Autor, dass es gut ist, viele Einflüsse zuzulassen, Ideen zu mischen, zu verwandeln – und sich dabei selbst zu finden.

Klauen

Wie geht Kunst? Wie bringt man Kreativität in sein Leben, seine Arbeit? Das sind Fragen, mit denen sich Austin Kleon in „Alles nur geklaut – 10 Wege zum kreativen Durchbruch“ beschäftigt.

Ich war skeptisch. Das Buch hat mich neugierig gemacht, weil mir Kleons anderer Ratgeber über Kreativität gefallen hat. Ich konnte mir aber nicht vorstellen, hinterher pro Ideenklau zu sein. Und doch: Mein Blick ist nachsichtiger geworden. Es geht nicht darum, etwas Existierendes zu nehmen und 1:1 zu klonen. Es geht um einen Remix. Und darum, dass man so originell sein kann, wie man will: Man wird höchstwahrscheinlich nichts komplett Neues erfinden. Auf der einen Seite klingt das entmutigend, auf der anderen Seite motiviert es, weil es den Druck nimmt, aus dem Nichts etwas noch nie Dagewesenes zu erschaffen. Wieso dem Unmöglichen hinterherjagen und verzweifeln?

Aufbau

Schon bei meinem ersten Buch des Autors hat mich der Aufbau überzeugt: Das Format ist ungewöhnlich, das Geschriebene liest sich locker und unterhaltsam innerhalb von wenigen Stunden weg. Der Text wechselt sich mit Zeichnungen und Fotos ab. Es gibt Fakten über andere Kreative, Zitate von einfallsreichen Leuten, denen man nicht tausendfach woanders begegnet. Auch persönliche Aufzeichnungen werden geteilt. Ich mag das, wenn Menschen nahbar wirken. Mir kommt Austin Kleon wie ein cooler Typ vor, der coole Bücher schreibt.

Bekanntes

Wenn man bereits Bücher zum Thema Kreativität gelesen hat, findet man wenig Neues. Manche Tipps kannte ich aus Kleons anderem Werk („Gib nicht auf! 10 Wege für mehr Kreativität an guten und schlechten Tagen“). Er hat das mir Bekannte allerdings in etwas Frisches verwandelt, hat ihm seinen Stempel aufgedrückt. Es hat mir Spaß gemacht, seine Ratschläge, die er für eine jüngere Version von sich selbst festgehalten hat, zu lesen. Genau darum geht es: Etwas Neues aus Bestehendem zu kreieren. Und es funktioniert. Offensichtlich.

Fazit

Der Autor hat Neues aus Bekanntem entwickelt – und meinen Blick auf die Thematik ein Stück weit verändert.

4/5!

Alles nur geklaut: 10 Wege zum kreativen Durchbruch

Seiten / ISBN: 978-3-442-39256-8 / Übersetzung: Patrick Hutsch


Mehr von Austin Kleon

Gib nicht auf! 10 Wege für mehr Kreativität an guten und schlechten Tagen
Show Your Work! 10 Wege, auf sich aufmerksam zu machen

Eine Antwort

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.