Gib nicht auf! – Austin Kleon

Worum geht’s?

Austin Kleon teilt in „Gib nicht auf! 10 Wege für mehr Kreativität an guten und schlechten Tagen“ seine Tipps, um kreativ zu bleiben. Dabei gibt er offen zu, vieles „geklaut“ zu haben, das andere kreative Köpfe in die Welt gebracht haben – und empfiehlt uns, das herauszupicken, das uns, unserem Leben, unseren Bedürfnissen hilft.

Für wen?

Für alle. Dieses Buch ist für diejenigen, die anfangen, weitermachen oder noch einmal neu beginnen. Es ist für Leute, die schreiben, malen, fotografieren, für Unternehmer, Lehrer, für alle, die mehr Kreativität in ihrem Leben brauchen.

Neues?

Der Ratgeber ist interessant – innen wie außen. Er kommt in einem ungewöhnlichen Format daher, die Seiten sind schlicht, aber modern und cool gestaltet. Für die Aufmachung gibt es Pluspunkte, das Buch macht optisch Spaß.
Austin Kleon teilt eigene Zeichnungen, Fotos und Tagebucheinträge. Das Lesen war abwechslungsreich, der Wechsel zwischen Text und auflockernder Grafik hat mir gefallen.

Der Autor schreibt locker und ohne Hemmungen, er widerspricht Aussagen, die ihm nicht gefallen, was wiederum mir gefallen hat.

Für mich ist der Inhalt ein Mix aus Bekanntem und Neuem. Besonders angetan haben es mir die zahlreichen Einblicke in die Routinen und Ansichten berühmter/erfolgreicher Menschen.

Motivierend?

Ehrlich gesagt finde ich, dass das Buch eine Mischung aus motivierend und drosselnd ist. Das klingt merkwürdig, ist aber nicht negativ gemeint. Kapitel 4 (Mach Geschenke) hat mich über manche Dinge, beispielsweise leichtfertig geäußerte Sätze, nachdenken lassen, mit denen ich mich zuvor nie genauer befasst habe. Der Autor kommt mir wie jemand vor, der einen realistischen Blick hat. Er romantisiert nichts. Ich mag das.

Lieblingsstelle?

Die Tipps des Autors haben mir gefallen, die Sätze seiner Kolleg*innen ebenso. Es gibt viele verschiedene Beispiele und Einblicke von Kreativen, eine Auswahl, die allerhand Inspirierendes für mich bereithielt. Manches ist witzig, anderes herzerwärmend, beispielsweise die Anekdote über den Videogame-Designer Peter Chang und seinen Vater (S. 40, 41).

Und: „Mach dir keine Gedanken, du könntest gewisse Dinge nicht fertig kriegen. Mach dir eher Gedanken, welche Dinge es wert wären, begonnen zu werden.“ (S. 209).

Fazit?

Bekanntes und Neues wird abwechslungsreich und unterhaltsam rübergebracht. „Gib nicht auf! 10 Wege für mehr Kreativität an guten und schlechten Tagen“ ist inspirierend, motivierend – und an den richtigen Stellen werden Erwartungen und Möglichkeiten heruntergeschraubt. Der Autor hat einen realistischen Blick, beschönigt nichts, ist lässig und sympathisch. Ich werde die anderen Teile der Reihe lesen.

4/5!

Gib nicht auf! 10 Wege für mehr Kreativität an guten und schlechten Tagen

224 Seiten / ISBN: 978-3-442-39364-0 / Übersetzung: Leena Flegler


Mehr von Austin Kleon:

Alles nur geklaut: 10 Wege zum kreativen Durchbruch
Show Your Work!: 10 Wege, auf sich aufmerksam zu machen

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.