Allison Winn Scotch – Gestern fängt das Leben an

Inhalt

Als Jills Exfreund in „Gestern fängt das Leben an“ heiratet, beschleichen sie Zweifel. Wie wäre ihr Leben verlaufen, wenn sie sich nicht vor sieben Jahren von ihm getrennt hätte? Wäre sie glücklicher als jetzt mit Henry und ihrem Kind Katie?

Ihr Masseur will ihr blockiertes Qi lösen, doch irgendetwas geht schief, denn sie wird in die Vergangenheit katapultiert. Plötzlich ist sie wieder an Jacks Seite. Ob es diesmal mit ihm klappt?

Realitätsfern? Nicht nur…

Tolle Idee! Die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Protagonistin ist sympathisch und wirkt lebendig. Obwohl der Zeitsprung natürlich Quatsch ist, ist der Rest der Story alles andere als realitätsfern. Wieder einmal fragt man sich, warum man eigentlich immer das will, was man gerade nicht haben kann. Idealisiert man nicht gerne mal das Damals, nur um die heutigen Zweifel zu begründen? Alles Fragen, die das Buch aufwirft und die man sich doch ab und an mal stellt.

Spaß!

Zwar ist es alles andere als neu, eine Figur in eine andere Zeit zu beamen, aber für mich stimmt hier so ziemlich alles. Das Lesen hat wirklich großen Spaß gemacht und man hat das Gefühl, dass die Autorin ihren Beruf einfach liebt. Die Worte, die sie zu Papier bringt, scheinen mir immer die richtigen zu sein. Hier sind mir viele neue Sätze begegnet, schön und treffend, die ich nicht schon 1000x woanders gelesen habe.

Die spannende Frage ist, für welches Leben sich Jill entscheiden wird. Lest selbst!

Fazit

Toller Stil, authentische Figuren und sehr packende Story!

4,5/5!

Gestern fängt das Leben an: Roman

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.