Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich – Tessa Randau

Inhalt

In „Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich“ erzählt uns eine namenlose Ich-Erzählerin aus ihrem Leben. Die Ehefrau, 2-fach Mutter und Controllerin führt nach außen hin ein scheinbar perfektes Leben. Doch in ihr sieht es anders aus. Sie fühlt sich wie in einem Hamsterrad, ist gestresst, müde, ausgelaugt, hat an nichts mehr wirklich Freude. Im Wald trifft sie auf eine alte Dame, die ihr hilft, den richtigen Weg zu finden…

Kurzes Leseerlebnis

Das Büchlein hat nur 128 Seiten, es handelt sich dementsprechend um ein sehr kurzes Leseerlebnis. Ich habe nicht alles am Stück gelesen, schätze aber, dass man nach ca. zwei Stunden locker durch sein kann.

Die vier Fragen

Die vier Fragen werden nach und nach offenbart, ohne dass es wegen des sowieso geringen Umfangs allzu sehr nach Verzögerungstaktik aussieht. Das ist natürlich klug eingefädelt, denn ja: ich wollte sie wissen, also musste ich auch weiterlesen.

Ich werde die vier Fragen des Lebens natürlich nicht verraten, ich kann aber sagen, dass es zwar gute und wichtige sind, aber keine, die man nicht sowieso schon kennen würde. Sie dienen eher dazu, sich zu erinnern, zu hinterfragen, ob man selbst in unschönen Routinen gefangen ist. Für mich gab es nichts Neues, keine neuen Erkenntnisse, aber der eine oder die andere wird vielleicht den dringend benötigten Schubs kriegen, der bisher fehlte, um zu enttarnen, was eigentlich gerade schiefläuft.

Kleine und große Veränderungen

Ich mochte, dass vermittelt wird, dass es nicht nur Ja und Nein gibt, sondern auch etwas dazwischen. Dass Kompromisse gut und erstrebenswert sind.
Außerdem wird aufgezeigt, dass man sowieso oft schon mehr tut, als man denkt. Auch das mochte ich. Es ist kein Buch, das Aufgaben stellt und überfordert. Es ist ein Buch, das Mut macht und verdeutlicht, dass vieles schon super läuft, dass man ansonsten aber auch mit kleinen Dingen Großes bewirken kann. Dabei sind alle genannten Beispiele simpel und bekannt, es geht wieder eher darum, den Blick auf die einfachen Sachen zu lenken, sich die im stressigen Alltag oft vergessenen Kleinigkeiten ins Gedächtnis zu rufen, die man tun kann, um zu helfen.

Die Protagonistin nimmt aber auch größere Veränderungen vor. Sicher kann sich nicht jede*r mit ihr und ihren Lösungen identifizieren, zumal sie eine ziemlich privilegierte Frau ist – beide, ihr Mann und sie, haben gute Arbeitsstellen, Geld ist vorhanden, es gibt einen Gärtner und eine Babysitterin usw. Mir war der Verlauf ehrlich gesagt etwas zu glatt. Aber die Geschichte ist ja sowieso nur dazu da, die Fragen zu überbringen – und das merkt man auch.

Aufbau und Stil

Die kleine Geschichte ist in mehrere Kapitel aufgeteilt, das Ganze wird zusätzlich durch Bildchen gestreckt.

Der Schreibstil ist okay, sehr leicht zu lesen, nichts Besonderes, gefühlt überdurchschnittlich adjektivlastig.

Ich hätte die Gedanken der Ich-Erzählerin, die sie nicht ausspricht, wenn sie mit der alten Dame zusammen ist, gerne anders gedruckt gesehen. Kursiv zum Beispiel. Aber sie sind zwischen die Anführungszeichen/Chevrons gesetzt, die auch die Dialoge kennzeichnen, was meinen Lesefluss manchmal kurz ausgebremst hat, wenn ich gemerkt habe, dass es wieder nur Gedanken und keine laut gesprochenen Worte waren.

Die Dialoge haben sich für mich oft unnatürlich angehört. Die alte Dame fragt nach, um genauere Aussagen zu erhalten, um die Protagonistin noch mehr zum Nachdenken zu bringen, das ist mir alles klar. Trotzdem las es sich für mich stellenweise merkwürdig.

Weitere Bücher

Die Autorin hat mit „Die Berge, der Nebel, die Liebe und ich“ ein weiteres Buch geschrieben. Es geht darin vor allem um Beziehungen.

Fazit

„Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich“ ist ein sehr simples Buch. Die vier Fragen sind gute Fragen, die man sich ruhig öfter stellen sollte. Ich habe keine neuen Erkenntnisse gewonnen und fand die Geschichte drum herum zu einfach.

2/5!

Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich, Von einer Begegnung, die alles veränderte

128 Seiten / ISBN 978-3-423-34976-5


Eine Antwort

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.