Find My Girl – Nadine Wilmschen

Inhalt

Joanna Martin, genannt Annie, hatte alles andere als eine gewöhnliche Kindheit. Ihre fanatisch gläubige Großmutter hat sie von der Welt und all ihren Annehmlichkeiten abgeschottet. Deshalb ist die heute 20-Jährige nicht nur im Hinblick auf die Liebe komplett unerfahren – und will einiges ändern. Dank einer skurrilen Vereinbarung kommt sie Adam Baker, dem vergebenen Ex-Quarterback, für den sie heimlich schwärmt, näher als je gedacht. Es handelt sich um „Übungs-Dates“, zu denen Adam sich bereit erklärt hat, damit sie ihre Liste mit nachzuholenden Dingen abarbeiten kann. Allerdings fühlt sich das alles gar nicht gefakt an…

Die Figuren

An der Reihe mag ich insbesondere die Figuren und die Freundschaften zwischen ihnen. Sie sind so herrlich normal, man kann sich sicherlich mit dem einen oder anderen Charakter teilweise identifizieren. Annies Vergangenheit ist natürlich (glücklicherweise) ungewöhnlich, ihre eher schüchterne und ängstliche Art ist aber wieder absolut nachvollziehbar dargestellt. Ich konnte mit ihr fühlen.

Adam wirkt grummelig und abweisend, ist unter diesen Schutzschilden aber sehr empfindsam. Ich mochte ihn sehr.

Die Autorin hat zwei vielschichtige Charaktere entworfen, die für mich gut zusammen funktioniert haben.

Drama

In Büchern dieser Art gibt es ganz oft eines: Drama. Natürlich darf der Verlauf nicht zu einfach sein, es darf nicht konfliktlos und langweilig ablaufen, keine Frage. Aber zu viel Drama, insbesondere länger andauerndes, das man mit einem einzigen klärenden Gespräch aus dem Weg schaffen könnte, ist nicht nach meinem Geschmack. Zwar fand ich das hier besser dosiert als in „Hold My Girl“, aber gegen Ende wurde es mir dann doch zu viel. Ignorieren? Ja. Weglaufen? Ja. Unschön! Besonders schlimm fand ich das blinde Vertrauen in die „Gerüchte.“ Einerseits haben beide sehr (sehr, sehr) früh offenbart, dem anderen zu vertrauen – handeln dann aber überhaupt nicht danach. Mir ist schon klar, dass man manchmal A sagt und B fühlt oder nach C handelt. Ich will gar keine perfekten Charaktere haben, echt nicht. Ich bin mir auch der prägenden Backstories, die gut genutzt werden, bewusst. Aber die Eskalation und der weitere Verlauf kamen mir in diesem Fall trotzdem allzu konstruiert vor. Ich hätte mir von Adam mehr Initiative gewünscht, mehr Konfrontation. Er entwickelt sich im Verlauf der Geschichte schon weiter, klärt Dinge, aber im Hinblick auf Annie war er mir bis zum Schluss zu sehr auf der Flucht.

Im Gegensatz dazu ging mir die Lösung des Dramas und der Übergang zu „War was?!“ definitiv zu schnell. Das war mir zu unausgewogen.

Stil

Die Story wird aus Annies Sicht in der Ich-Form erzählt.

Es handelt sich bei „Find My Girl“ um einen Roman aus dem New-Adult-Genre. Es gibt intime Szenen. Mir hat das Ausmaß dieser besser gefallen als im Vorgänger.

Die Autorin schreibt locker und leicht, sie lässt die Figuren öfter mal sarkastisch werden. Es gibt ernste Szenen, die Hauptfiguren haben unschöne Erfahrungen gemacht, mit denen gefühlvoll umgegangen wird. Die Emotionen kommen an. Es ist eine sehr gelungene Mischung, die mich gut unterhalten hat. Ich habe in jeder freien Minute zu dem Buch gegriffen. Innerhalb eines Tages war ich komplett durch. Ich möchte auf jeden Fall mehr von ihr lesen.

Reihenfolge

Die My-Girl-Reihe von Nadine Wilmschen lässt sich wie folgt chronologisch lesen:

1 – Catch My Girl
2 – Hold My Girl
3 – Find My Girl
4 – Kiss My Girl

Theoretisch kann man die Bände unabhängig voneinander und ohne bestimmte Reihenfolge lesen. Da der erste Teil aber mein bisheriger Liebling war und ich es mag, zu verfolgen, wie sich die Freundschaften entwickeln usw., würde ich es nicht unbedingt empfehlen.

Es gibt Dinge, die ich an dieser Reihe wirklich sehr mag, deshalb werde ich auch den vierten Band lesen, obwohl ich vermute, dass das Drama hier noch eine Steigerung erfahren wird (Hannah ist schon von sich aus viel dramatischer als Annie).

Fazit

Nadine Wilmschen hat mit „Find My Girl“ wieder eine süße New-Adult-Geschichte geschrieben. Ich mag die Reihe vor allem für ihre herrlich normalen und liebenswürdigen Charaktere, die engen Freundschaften sowie die emotionalen Momente. Diesmal war mir das Drama am Ende zu viel, zu künstlich. Aber insgesamt ließ sich das Buch wieder super lesen und ich wurde gut unterhalten.

3,5-4/5!

Find My Girl: Roman

380 Seiten / ISBN: 978-3-903278-88-2


2 Antworten

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.