John Katzenbach – Der Patient

Inhalt

Der Psychiater Dr. Frederick Starks findet sich in „Der Patient“ von jetzt auf gleich mitten in einem mörderischen Spiel wieder. Entweder er findet heraus, wer derjenige ist, der sich als „Rumpelstilzchen“ bezeichnet und ihm die Nachricht, die sein Leben verändern wird, hinterlassen hat – oder ein Angehöriger Starks wird sterben. Starks kann sich dem Ganzen nicht entziehen, es sei denn, er begeht Selbstmord, auch das würde der „Spielführer“ gelten lassen. Das Ultimatum beträgt genau 15 Tage…

Tolle Idee, lahme Umsetzung

Die Idee ist super! Sie gefällt mir sehr, da sie spannend klingt und so viel Potential birgt. Also habe ich voller Vorfreude drauflos gelesen – doch meine Euphorie wurde zunehmend gebremst. Das Buch enthält für meinen Geschmack einfach zu viele Längen, alles ist so langwierig erzählt, dass man die Lust am Lesen verliert. Die Geschichte kriegt keinen Input, kommt nicht voran. Wahrscheinlich wäre alles anders, wenn die Story kompakter erzählt worden wäre. So hat mir die Spannung völlig gefehlt.

Ich habe aufgegeben

Leider ist es ein Psychothriller, den ich nicht richtig beendet habe. Zwar hat mich schon interessiert, wer und was hinter dem Ganzen steckt, aber ich hatte nun wirklich keine Lust, mich weiterhin durch die zähe Masse zu quälen. Deshalb ich im Verlauf nur noch quergelesen. Ich mache das sonst nicht, das ist wirklich eine der wenigen Ausnahmen, aber ich wäre vermutlich heute noch dran, wenn ich versucht hätte, es richtig zu lesen. Ich hatte einfach keine Lust mehr, das Buch zur Hand zu nehmen.

Sehr schade und ich bin auch sehr enttäuscht!

Reihe

„Der Patient“ ist der Auftakt einer Reihe um Dr. Frederick Starks, die sich mit „Der Verfolger“ fortgesetzt hat. Ich werde den zweiten Teil natürlich nicht lesen.

Fazit

Für mich ein klarer Fall von: Verschenktes Potential. Leider.

2/5!

Der Patient: Psychothriller (Dr. Frederick Starks 1)

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.