Kasie West – Du bist der Liebe nicht egal

♥-Zitat: „Ich stellte mir die Frage, ob es im Leben darum ging, sich seinen Ängsten zu stellen. Manchmal überwanden wir sie und manchmal überwältigten sie uns. Und an den Tagen, an denen wir als Sieger hervortraten, hatten wir jedes Recht zu feiern.“ (S. 209, „Du bist der Liebe nicht egal“, Kasie West.)

Was ich mochte – und was nicht

Ich mochte vieles an dem Buch. Den lockeren Schreibstil, die Charaktere, die Dialoge und Stimmung, den Podcast, Kat(e)s Weiterentwicklung… Am Anfang dachte ich sogar, ich hätte ein 5* Buch in Händen. Es hat so viel Spaß gemacht! Aber im Verlauf ließ es ein wenig nach, weil man gefühlt ewig auf der Stelle trat.

Es gab mehrere Möglichkeiten, die Geschichte enden zu lassen – und meiner Meinung nach wäre die, die mir am wahrscheinlichsten vorkam, viel cooler und passender gewesen als die, die die Autorin gewählt hat. Immerhin hat sie kein nerviges und unerträgliches Drama draus gemacht, dafür war ich sehr dankbar.

Am Ende fehlte mir ein bisschen die Chemie zwischen den Verliebten, was komisch war, weil ich die Figuren bis dahin ziemlich authentisch (wenn auch manchmal etwas arg blind) fand.

Fazit

Insgesamt ist „Du bist der Liebe nicht egal“ von Kasie West ein nettes Buch für zwischendurch mit Themen wie Freundschaft, Familie, Vertrauen, Mut und Liebe.

3,5/5!

Du bist der Liebe nicht egal: Roman


Weitere Bücher der Autorin, die ich gelesen habe:

PS: Ich mag dich

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.