Sophie Kinsella – Kein Kuss unter dieser Nummer

Inhalt

Poppy Wyatt aus „Kein Kuss unter dieser Nummer“ wird vom Pech verfolgt: erst verliert sie ihren wertvollen Verlobungsring, dann wird ihr Handy geklaut. Sie ist aufgeschmissen! Als sie in einem Mülleimer ein anderes Telefon findet, nimmt sie es an sich – und erhält plötzlich viele interessante E-Mails und Anrufe. Wie sich herausstellt, steckt hinter allem der Geschäftsmann Sam, der nie zum Zahnarzt geht und Schwierigkeiten im Umgang mit Menschen hat. Zum Glück kann Poppy da jetzt etwas dran ändern…

Typisch

Ein typischer Sophie-Kinsalla-Roman: witzig und süchtig machend!

Hauptfigur Poppy ist sehr sympathisch. Sie ist tollpatschig und schlecht im Scrabble, aber absolut liebenswürdig. Die Familie ihres Zukünftigen ist zwar nicht sonderlich begeistert von ihr, aber das stört Magnus nicht. Oder doch?

Der Text ist sehr häufig mit Fußnoten versehen. Diese sind zwar meistens auch recht amüsant, stören aber den Lesefluss ziemlich, zumindest erging es mir so.

Den Titel finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht so berauschend, aber immerhin ist er einigermaßen passend.

Fazit

Lustig wie eh und je, Sophie Kinsella ist in guter Form!

4,5/5!

Kein Kuss unter dieser Nummer: Roman


Mehr von Sophie Kinsella

Ich habe viele weitere Bücher der Autorin gelesen, beispielsweise die Shopaholic-Reihe (Rezension zu Band 7) oder auch Charleston Girl.

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.