Wulf Dorn – Dunkler Wahn

Inhalt

Rote Rosen! Jan Forstner aus „Dunkler Wahn“ freut sich. Offenbar hat seine Lebensgefährtin Carla nachgedacht und ist sich über ihre Gefühle klar geworden. Als sich herausstellt, dass die Blumen doch nicht von ihr stammen und er einige falsche Verdächtigungen anstellt, bekommt der Psychiater langsam Angst. Nicht zuletzt deshalb, weil eine Journalistin ermordet wurde, die kurz vor ihrem Tod dringend ungestört mit ihm reden wollte. In diesem Zusammenhang sucht man nach einer jungen Frau. Geht auch der Strauß auf ihr Konto? Ist Jan in Gefahr?

Stalking

Der Thriller hat mir wirklich außerordentlich gut gefallen. Das Thema Stalking ist aktuell und wurde hier in eine undurchsichtige Story verpackt, die es in sich hat. Mir liefen so einige kalte Schauer über den Rücken!

Nachfolger

Jan Forstner war mir aus „Kalte Stille“ bekannt. Es ist zwar möglich, „Dunkler Wahn“ ohne weitere Kenntnisse zu lesen, ich würde aber empfehlen, den Vorgänger vorzuschieben, auch wenn mich dieser nicht so überzeugt hat wie jetzt das aktuelle Buch.

Verlauf

Der Protagonist ist mir sympathisch und ich finde es überzeugend, dass selbst er, der Psychiater, Panik kriegt. Seine Situation ist einfach zu gruselig!

Die Geschichte wird spannend und temporeich erzählt, der Autor lässt seine Leser nicht zur Ruhe kommen. Falsche Fährten gibt es einige. Die kurzen Kapitel wecken das „eins-geht-noch“-Gefühl und so ist man schneller am Ende, als einem lieb ist. Auf die Auflösung an sich kommt man von allein kaum, auch wenn man sich denken kann, was für ein Problem die Frau in sich trägt.

Ich habe nichts zu bemängeln.

Fazit

Wahnhafte Liebe, wahnsinnig spannend!

5/5!

Dunkler Wahn: Thriller

Eine Antwort

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.