Todesstoß – Karen Rose

Inhalt

Studentin Eve Wilson arbeitet in „Todesstoß“ gerade an einer (eigentlichen) Doppelblindstudie. Sie verfolgt ihre Testpersonen, die in „Shadowland“, einer Nachbildung des richtigen Lebens, agieren. Als eine von ihnen stirbt, beschleichen sie Schuldgefühle, schließlich hat sie sie angeworben. Ist noch jemand in Gefahr?

Hat Squad

In „Todesstoß“ treffen wir auf die Hat Squad, die tatsächlich in Atlanta, Georgia existiert. Auf der ersten Seite erhält man nähere Informationen dazu, was ich zur Einstimmung toll finde.

Figuren

Als Ermittler steht Noah im Fokus. Er spielt neben Eve die Hauptrolle. Ein sympathischer Mann, dem Karen Rose hoffentlich noch mehr Bücher widmet.

Karen Rose entwirft ganz allgemein gut vorstellbare Personen, die immer mal wieder in ihren Büchern auftauchen. Ich mag das sehr.

Der bekannte Mix

Wer die Autorin kennt, weiß, auf was er sich einlässt. Denn Karen Rose verbindet immer eine Krimi-Handlung mit einer Liebesgeschichte. Wer nichts mit teils sehr detaillierten Schilderungen der Lovestories anfangen kann, ist eher an der falschen Adresse. Allerdings bietet beides Spannungspotential: sowohl der Thriller- als auch der Liebes-Part.

Mein Verdacht hat sich zwar bestätigt, aber die Autorin ist stets bemüht, den Leser auf falsche Fährten zu locken.

Reihe

„Todesstoß“ ist der Auftakt der Minneapolis-Reihe. Es gibt mit „Feuer“ noch einen zweiten Band. Da es sich jeweils um andere Protagonisten handelt, kann man die Bücher auch problemlos einzeln lesen.

Fazit

Spannend auf mehreren Ebenen. Ich mag die Autorin sehr.

5/5!

Todesstoß: Thriller (Die Minneapolis-Reihe 1)

Eine Antwort

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.