Matt Haig – Ich und die Menschen

Leseeindrücke

Dieses Buch!!! Ernsthaft, es ist gran-di-os, was Matt Haig sich hier überlegt hat!

Ich hatte größtenteils unheimlichen Spaß beim Lesen (zwischendurch und zum Ende hin war ich traurig und voller Hoffnung auf einen guten Ausgang, ansonsten hatte ich fast durchgängig Spaß, Spaß, Spaß!).
Die Geschichte ist so vieles auf einmal: amüsant, tiefgründig, ehrlich, echt, warmherzig und berührend. Man kann so vieles daraus mitnehmen!

Ich hätte so gerne einen Film davon! (Soweit ich das richtig recherchiert habe, war eine Verfilmung sogar angedacht, aber letztlich ist es doch nicht dazu gekommen – was sowas von schade ist! Ich hoffe darauf, dass sich das noch ändert, denn ich kann es mir als Film einfach zu gut vorstellen!)

Und diese Rezension zu schreiben, ist echt schwer für mich, weil ich am liebsten mit „!!!!!“ um mich schmeißen will, um meiner Begeisterung für dieses geistreiche Buch zum menschlichen Dasein irgendwie Ausdruck zu verleihen. Deswegen belasse ich es jetzt lieber dabei. Aber „Ich und die Menschen“ von Matt Haig ist wirklich ein Highlight für mich und wird mir sicherlich noch einige Zeit in Erinnerung bleiben. Toll, toll, toll!!! (Übrigens auch, wenn man kein Mathefan ist und normalerweise keine Geschichten über Außerirdische liest.)

Fazit

Grandios!

5/5! (!!)

Ich und die Menschen: Roman


Mehr von Matt Haig

Die Mitternachtsbibliothek
Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
The Comfort Book

2 Antworten

Und was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.